Psychotherapie ist

auch Körpersache

Als der Begriff der Psychosomatik in Gebrauch kam, geschah dies zumeist bedauerlicherweise als Verlegenheitsdiagnose. Heute ist bekannt, dass Psyche und Soma (Körper) nicht trennbar sind. Weder in der Diagnostik, noch in der Therapie.

Gesprächstherapie und andere Verfahren entlasten, weil der Klient seine Sorgen aussprechen kann, Aufmerksamkeit und Empathie erfährt, zudem Wege zu Lösungsansätzen aufgezeigt bekommt, je nach Methode unterschiedlich.

Symptome auf der körperlichen Ebene (Magen, Herz, Schlafstörungen, Schmerzen einzelner Bereiche oder generalisierte Schmerzen wie z.B. bei der Fibromyalgie, innere Unruhe und Nervosität, etc.) bleiben hierbei unberücksichtigt, bzw. unbehandelt. Eventuelle direkte Zusammenhänge erfahren kaum Beachtung, Behandlungen erfolgen in verschiedenen Bereichen der Medizin. Eine umfassende Behandlung  kann nur im Sinne des Ganzen geschehen.

 

Naturheilkundlich gestützte Psychotherapie verstehe ich als umfassende Behandlung des Menschen, mit seinen unterschiedlichen Bedürfnissen, unter ganzheitlichem Ansatz. Die bisherige Erfahrung zeigt, dass die Seele eher wieder ins Gleichgewicht findet, wenn Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Herzjagen, Schmerzsymptome, Verspannungen etc. gelindert werden, oder nicht mehr auftreten. Naturheilkundliche Psychotherapie in meiner Praxis bezieht Methoden wie Klassische Homöopathie, Ernährungsmedizin, Akupunktur oder die Osteopathie mit ein. Hierdurch ergibt sich eine jeweils individuelle Kombination unterschiedlicher Ansätze im Sinn einer Synergie,

so dass eine erste Verbesserung des psychisch- gesamtkörperlichen Befindens zeitnah herstellen lassen kann.

 

- veröffentlicht bei therapeutenfinder.com -

 

 

Telefon

0162 322 55 80

Sprechstunden in

10405 Berlin

21029 Hamburg

Bitte vereinbaren Sie

Termine telefonisch,

per Mail unter: info@

praxis-silkepetersen.de

oder über das

Kontaktformular

 

Bitte hinterlassen Sie

eine Telefonnummer.

Vielen Dank.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Silke Petersen