voice:up! Stimmkonzept Silke Petersen

voice:up! Das Konzept umfasst Stimmtherapie, Stimmbildung, professionelles Sprech(er)training, osteopathische Therapie und genzheitliche Stimmpflege als synergistisches Programm für eine belastbarere Stimme.

 

Profi- Stimmtraining/ Vocal Coching one to one

Atem-, Stimm- und Sprechtechniken

Psychologische Stärkung der Stimme

Training: Prüfungsangst und Lampenfieber

Unterstützung aus der Naturheilkunde

(Bühnen-) Präsenztraining

Mikrofonsprechtraining

 

Zielgruppe:

Berufssprecher, Sänger und Menschen mit hoher Stimm-beanspruchung (Lehrer, Erzieher, Referenten, Dozenten,, CallCenterAgenten Schauspieler, Sänger, Sprecher, Moderatoren)

 

Kosten:

Trainingseinheit à 60 Minuten =   60 Euro zzgl. 19 % Mwst.

Trainingseinheit à 90 Minuten =   90 Euro zzgl. 19%  Mwst.

 

Buchen Sie eine private, nicht ärztlich verordnete  60/ 90 Min.- Trainingseinheit als gesundheitliche Präventivmaßnahme oder Therapie als Selbstzahler, fallen 60 Euro/ 90 Euro ohne Mwst. an, da gemäß § 4 Nr. 14 a UStG eine Umsatzsteuerbefreiung für therapeutische Arbeit besteht.

 

Angebot:

3 Einheiten à 60 Minuten: 160 Euro zzgl.Mwst./ohne Mwst.

3 Einheiten à 90 Minuten: 250 Euro zzgl.Mwst./ohne Mwst.

voice:up! Professionelles Stimm- und Sprechtraining

 

Das professionelle voice:up! Stimm-/ Sprech(er)training ist

ein Leistungsangebot, dessen Kern die intensive Schulung

für eine hohe Belastbarkeit und Trägfähigkeit der Stimme, persönliche Sicherheit, stimmliche Überzeugungskraft in Vorträgen, lebendige Modulationsfähigkeit und Hörerbindung ist. Neben dem effektiven One- to- One-Training können Sie Kurse mit kleiner Teilnehmerzahl buchen. Preise auf Anfrage.

Sprechen Sie mich gern an.

 

Worin unterscheiden sich nun professionelles

Stimm- und Sprechtraining und die Logopädie?

Die Übergänge sind mitunter fließend, zumindest angangs. Stimmtherapie oder Stimmtraining werden unumgänglich,

wenn eine beruflich stark beanspruchte Stimme mit Rauheit, Heiserkeit, Engegefühl, Räusper- oder Hustenreiz reagiert,

oder eventuell versagt. Neben schlechter oder fehlender Stimmausbildung können Ursachen auch in beruflichem und persönlichem Druck liegen, der sich auf die Stimme überträgt. Professionelle Atem- und Stimmtechniken verhelfen zu einer physiologischen und schonenden Nutzung für eine gesunde, klangvolle und belastbare Stimme.

Logopädische Therapie

Abgrenzung der Bereiche Therapie - Schulung/ Training:

Logopädie findet Anwendung bei Stimmstörungen, u.a. bei:

  • Funktionelle Dysphonien
  • Stimmbandknötchen
  • Stimmlippenödem
  • Stimmband- Polypen
  • Stimmbandlähmung  (z.B. nach Schilddrüsen- OP,         Bandscheiben- OP in der HWS)
  • psychogene Störungen (Folge seelischen Traumas)

Logopädie behandelt Sprech-/ Sprachprobleme:

  • Atem- und Redeflussstörungen (Stottern, Poltern)
  • Sprechängste, auch verbunden mit Stimmverlust

Hausärzte, HNO- Ärzte oder Phoniater können Verordnungen

über Stimmtherapie bei folgenden Beschwerden ausstellen:

  • Heiserkeit (häufig, anhaltend, nach Stimmanstrengung)
  • Fremdkörpergefühl im Hals
  • Engegefühl
  • Hustenreiz, Kitzelhusten
  • Räusperzwang
  • Brüchige, dünne, schwache Stimme (z.B. bei MS)
  • Stimmlosigkeit, Stimmversagen

Logopädische Behandlungen werden von gesetzlichen und privaten Krankenversicherungen (gemäß Vertrag anteilig, vollständig), sowie der Beihilfe entsprechend, übernommen.

Professionelles Stimm-/ Sprechtraining ist eine Privatleistung, die als berufliche  Weiterbildung  steuerlich geltend gemacht werden kann.

Ihre Stimme  -  Ihre akustische Visitenkarte

voice:up! entwickelt einen physiologischen Stimmgebrauch und optimiert Ihre Sprechtechnik. Wie für einen Musiker ist das Beherrschen seines Instruments Grundvoraussetzung seines Tuns ist, so sind Sprechtechnik und Stimmbildung für Menschen in sprech- oder gesangintensiven Berufen von essenzieller Bedeutung. Ziele des Trainings:

  • Klangbildverbesserung und Tragfähigkeit der Stimme
  • Klare, deutliche Artikulation
  • Vermeidung von Heiserkeit und Engegefühl im Hals
  • Kräftigung einer monotonen und leisen Stimme
  • Vermeiden eines Räusperverlangens oder Hustenreizes nach Stimmanstrengung
  • Sichere Stimme in Prüfungs- und Stressmomenten - "Gut bei Stimme" in jeder Situation.
  • Gute Hörbarkeit in großen Räumen (Lautkraft)
  • Resonanz, Wärme, Dynamik und Modulation der Stimme, "interessant, fesselnd sprechen".
  • Herstellen einer angenehmen und entspannten Sprechatmosphäre als Basis
  • "Vocal Fingerprint" - Entwicklung der persönlichen Stimme als Ausdruck der Persönlichkeit.
  • Körperliche Präsenz im Vortrag
  • Sprechtechniken
  • Stimmgesundheit und Stimmpflege
  • Umgang mit Lampenfieber: Der Angst mit Atembewusstsein und Stimme begegnen!

Ihr Hauptanliegen als Sprecher/in oder Sänger/in ist es, Ihr Gegenüber zu erreichen, mit angenehmer, bewegter Stimme

zu beeindrucken und zu binden. Eine entspannte Sprechweise schafft eine Atmosphäre, in der Ihr Auditorium Ihnen gerne zuhört. Kaum ein Phänomen ist für Zuhörer unangenehmer

und störender, als der "Carpenter- Effekt". Hierunter versteht man eine im eigenen Hals empfundene Enge, wenn Sprecher oder Sänger mit zu hoher Stimmmuskelanstrengung arbeiten.

 

Sprich, damit ich dich sehe!   (Sokrates)

Telefon

0162 322 55 80

Sprechstunden in

10405 Berlin

21029 Hamburg

Bitte vereinbaren Sie

Termine telefonisch,

per Mail unter: info@

praxis-silkepetersen.de

oder über das

Kontaktformular

 

Bitte hinterlassen Sie

eine Telefonnummer.

Vielen Dank.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Silke Petersen