Stimmerkrankungen im Überblick:

 

 

Funktionelle Stimmstörungen

 

Hyperfunktionelle Dysphonie

 

Die Stimme klingt heiser, angestrengt, gepresst, rauh. Die Stimmlage ist meist erhöht, der Stimm-umfang  eingeschränkt. Symptome: Schmerzen, Enge-/ Fremdkörpergefühl, Trockenheit, Räusper- oder Hustenzwang, "falsche" Atmung, erhöhtes Sprechtempo, undeutliche Artikulation.

 

 

Hypofunktionelle Dysphonie

 

Der Stimmklang ist verhaucht, leise, kraftlos, müde, bei flacher Atmung und verminderter Muskelspannung. Mögliche Folgen einer länger anhaltenden hypofunktionellen Stimmstörung: Stimmlippenknötchen als Veränderung an den Stimmbändern, Stimmermüdung. Eine zu hohe Spannung und Stimmanstrengung kann zur sekundären Hyperfunktion führen.

 

      

Organische Stimmstörungen

 

Wucherungen

 

können aufgrund länger andauernder Stimm-überlastung an den Stimmlippen entstehen: Stimmlippenknötchen, "Sängerknötchen", Zysten, Polypen, Zysten,  Reinke- Ödeme (bei Rauchern).

 

Lähmungen

 

der Stimmlippen (Recurrensparese), z.B. bei: Morbus Parkinson, nach  Schlaganfall, bei   ALS (amyotropher Lateralsklerose), so wie infolge Hirnschädigungen.

 

Traumata des Kehlkopfs:

 

Operationen an Halswirbelsäule oder Schilddrüse, Unfälle mit kehlkopfbeteiligung, Intubationen (Beatmung), Magensäurerückfluss zum Kehlkopf (sog. gastroösophagealer Reflux), Entfernung von  Teilen der Stimmlippen oder des Kehlkopfs bei Tumorerkrankungen (Teil-) Resektion.

 

      

Psychogene Stimmstörungen

 

Ursachen: psychosomatische oder auch psycho-soziale Einflüsse. Stimmprobleme durch psychi-sche Belastung und Stress. Die Phoniatrie  (Stimmheilkunde) unterscheidet hierbei zwischen

  • psychogener Dyshonie / Stimmstörung
  • psychogener Aphonie   / Stimmverlust

 

        __________________________________________

      

      

 Ganzheitliche Stimmtherapie, Inhalte:

 

  • Aufbau (Anatomie), Funktion (Physiologie) und Erkrankung (Pathologie) der Stimme
  • Atemwahrnehmung
  • Atemrhythmisierung
  • Entwicklung einer physiologischen Phonations-/Sprechatmung
  • Atmung in ihrer Bedeutung in der Regeneration
  • Körperwahrnehmung
  • Bodenkontakt, Spannungsverbesserung, Stimmkraftaufbau
  • Körperaufrichtung, Körperausrichtung im Sinne der Stimmgebung
  • Muskuläre Balance und Eutonus (Wohlspannung)
  • Resonanzraumwahrnehmung und Raumerweiterung
  • Integration Atembewegung und Körperbewegungen
  • Atemschriftzeichen
  • Regenerationsweg Schwingende Bewegung
  • Regenerationsweg Tönen
  • Stimmwahrnehmung
  • Stimmeinsatz und Stimmabsatz
  • Stimmsitzwahrnehmung und Korrektur des Stimmsitzes

 

 Weitere Methoden in der Stimmtherapie:

 

  • Technische Stimmpflege / praktische Maßnahmen im Alltag
  • Naturheilkundliche Stimmpflege            
  • Pflanzliche Heilmittel
  • Ultraschalltherapie
  • Manuelle Stimmtherapie
  • Entspannungsmethoden
  • Stimmtraining
  • LaxVox (als Übung für zuhause)

 

  • Klassische Homöopathie (Privatleistung)
  • Craniosakrale Osteopathie (Privatleistung)
  • Kinesiotaping als stimmbezogene Methode (Privatleistung)
  • NLP/ Neurolinguistisches Programmieren (Privatleistung)

 

Wer stellt den therapeutischen Bedarf fest?

 

Fachärzte für Phoniatrie (Stimmheilkunde), Fachärzte für HNO- Erkrankungen, Fachärzte für Neurologie, Kieferorthopäden, Zahnärzte oder Hausärzte stellen Heilmittelverordnungen über Stimmtherapie und Sprachtherapie aus.

 

Was wird festgesstellt?

 

  • Stimmstörungen 
  • Sprechstörungen / Stottern, Poltern
  • Sprachstörungen  / bei neurologischen Erkrankungen, z.B. Schlaganfall, Hirntumor, Parkinson, MS, ALS, u.a.)
  • Sprachstörungen bei Höreinschränkungen / Cochlea Implantat, Schwerhörigkeit
  • Störungen der Sprache als Folge psychischer /  psychiatrischer Krankheiten
  • Schluckstörungen
  • Zungenfehlfunktionen, viszerales Schluckmuster, v.a. Zungenpressen.           Zur Vorbereitung und Begleitung bei kieferorthopädischer Behandlung.

 

 

Informationen zur Methode:

     

 

https://www.cjd-schlaffhorst-andersen.de/ 

und

https://stimmprofis-institut.de/ 

 

Die Praxis im

Brookdeich14

 

Silke Petersen

Brookdeich 14

21029 Hamburg

 

0162 3225580

 

Ihren Termin vereinbaren Sie bitte telefonisch, per Mail unter: info@praxis-silkepetersen.de oder per

Klick hier

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Praxis Silke Petersen